Die zweite Winterwanderung der Vereinsfreunde von Adolf-Koch am 13. Januar war nicht nur ein Riesenspaß, sondern auch ein voller Erfolg. Trotz schmuddeligen Nieselwetters begaben sich zehn Vereinsmitglieder gut gelaunt auf den sechs Kilometer langen Weg durch den Tegeler Forst. Gestartet am U-Bahnhof Alt-Tegel ging es über die Greenwichpromenade am Tegeler See sowohl am ältesten als auch am höchsten Baum Berlins vorbei in Richtung Heiligensee. Interessante Informationen zur Waldökologie und den Auswirkungen des Klimawandels machten die Wanderung zu einem Sport- und Wissenserlebnis. Nach ca. zwei Stunden kamen die Wanderer dann zum Vereinsgelände und konnten sich in der wohltemperierten Sauna aufwärmen. Die ganz Mutigen kühlten sich nach den Saunagängen beim Sprung in den Heiligensee dann aber auch wieder zackig ab. Sportliche Aktivität, tolle Gespräche und gemütliches Beisammensein machen die Winterwanderung mit anschließendem Saunagang nach ihrer zweiten Auflage schon jetzt zu einem legendären Vereinsevent. Wir (FSV Adolf-Koch) bedanken uns für den herzlichen Empfang.

Menü